Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen

(EU) 2016/425

Persönliche Schutzausrüstungen unterliegen besonderen Anforderungen und Kriterien. sie werden in 3 Klassen eingeteilt, wonach die Klasse III diejenige mit den höchsten Anforderungen ist. Klasse I -Produkte können in Eigenverantwortung des Herstellers in verkehr gebracht werden. Bei den Klasse II – und II – Produkten bedarf es der inanspruchnahme einer Benannten Stelle (Notified Body).

Die trade-e-bility GmbH bietet für Produkte der Klasse I, die unter diese gesetzliche Vorgabe fallen, Beratung und Dienstleistungen wie:

Für Klasse II – und III – Produkte arbeitet die trade-e-bility GmbH den Benannten Stellen zu.