Pers├Ânliche, vollumf├Ąngliche Online-Schulung zur BattVO
Fit f├╝r die EU Batterieverordnung

Erfahren Sie, welche Anforderungen die neue EU BattVO an Sie stellt und wie Sie in Ihrem speziellen Fall damit umgehen. Sie erhalten umfassende Informationen zur Umsetzung Ihrer Pflichten in Bezug auf Kennzeichnung, Batteriepass, EPR und Sorgfaltspflichten in der Lieferkette.

×
Dokument mit dem Titel GPSR und einem Warndreieck, auf das eine Lupe zeigt
Produktsicherheitsverordnung (EU) 2023/988 verpflichtet
GPSR Risikoanalyse erforderlich

F├╝r fast jedes Produkt verpflichtend: Gem├Ą├č ProdSVO m├╝ssen Hersteller f├╝r die Produkte, die sie in Verkehr bringen, technische Unterlagen erstellen, die auf einer internen Risikoanalyse beruhen.

×
Icon mit Dokument, das unterschrieben wird
Produktsicherheitsverordnung erfordert Verantwortliche Person
EU Verantwortliche Person - Service

Seit dem 16.07.2021 ist es gesetzeswidrig, Produkte mit CE-Kennzeichnung ohne eine Verantwortliche Person in der EU zu verkaufen. Auch die Produktsicherheitsverordnung verpflichtet Hersteller, eine Verantwortliche Person anzugeben.

×

EU Batterieverordnung Schulung

Fit f├╝r die neue Batterieverordnung (EU) 2023/1542

Die neue EU Batterieverordnung (BattVO) stellt zahlreiche Anforderungen an Hersteller, Importeure und H├Ąndler der unterschiedlichen Batteriearten - von einfachen Ger├Ątebatterien bis zu station├Ąren Industriebatterien. Die BattVO ist die erste europ├Ąische Rechtsvorschrift, die einen vollst├Ąndigen Produktlebenszyklus verfolgt und neue ambitionierte Vorgaben zur Sicherheit, zur Kennzeichnung, zur Nachhaltigkeit, zur Leistung, zur Sorgfalt in der Lieferkette und zum End-of-life-Management von Ger├Ątebatterien und Industriebatterien enth├Ąlt. Somit stehen alle Wirtschaftsakteure in der Lieferkette vor gro├čen Herausforderungen, um auch nach dem stufenweisen Inkrafttreten die einzelnen Anforderungen aus der EU Batterieverordnung (EU) 2023/1542 zu erf├╝llen.

Wie hilft mir trade-e-bility mit (EU) 2023/1542?

Wir bieten eine pers├Ânliche, vollumf├Ąngliche Online-Schulung an, in der Sie erfahren, welche Anforderungen die EU BattVO an Sie stellt und wie Sie in Ihrem speziellen Fall damit umgehen. 

Die Schulungsmodule enthalten unter anderem eine Einf├╝hrung in die EU Batterieverordnung, sowie umfassende Informationen zur Umsetzung Ihrer Pflichten in Bezug auf Kennzeichnung, Dokumentation, erweiterte Herstellerverantwortung und Sorgfaltspflichten in der Lieferkette.

Inhalte der Schulung zur EU Batterieverordnung

MODUL INHALT ZEIT
Einf├╝hrung a) Einf├╝hrung in die neue EU Batterieverordnung (EU) 2023/1542. Wir gehen auf den Zweck ein,
stellen die Oberkapitel vor und helfen Ihnen, sich in der BattVO zurechtzufinden.
b) Wir ermitteln Ihre Betroffenheit, die sich aus Ihrer Rolle als Wirtschaftsakteur,
Verkaufsgebiet, Unternehmensgr├Â├če und vertriebenen Batteriearten ergibt.
30 Min.
Kennzeichnungs- & Informationspflichten a) Pflichtkennzeichnungen (Herstellerangaben, Kapazit├Ąt, Datum der Erzeugung, SVHC, etc.)
b) Informationspflichten
c) Batteriepass
d) CE-Zeichen etc.
20 Min.
Konformit├Ątsbewertungsverfahren a) CE-Konformit├Ątserkl├Ąrung
b) Voraussetzung zur Durchf├╝hrung eines Konformit├Ątsbewertungsverfahrens
20 Min.
Dokumentations- & Aufbewahrungspflichten,
Vorhaltung von Ersatzteilen
a) Betriebsanleitung und Sicherheitsinformationen
b) Aufbewahrungspflichten
c) Verf├╝gbarkeit von Ersatzteilen etc.
20 Min.
Pflichten im Bereich der erweiterten
Herstellerverantwortung (EPR)
a) Registrierungspflichten
b) R├╝cknahmepflichten
c) Meldepflichten etc.
20 Min.
Sorgfaltspflichten in der Lieferkette a) Betroffenheitsanalyse
b) Notwendige Schritte
20 Min.

Jetzt unverbindlich Angebot anfragen

kl. Anfrage ohne Land
Dieses Feld muss ausgef├╝llt werden!
Dieses Feld muss ausgef├╝llt werden!
Keine g├╝ltige E-Mail-Adresse!
Dieses Feld muss ausgef├╝llt werden!

Was ist die (EU) 2023/1542?

Die (EU) 2023/1542 ist eine Verordnung der EU, die am 17.08.2023 in Kraft getreten ist. Sie enth├Ąlt Anforderungen an die nachhaltige und ressourcenschonende Konzeption von Batterien, sowie umfangreiche Informationspflichten zu Batterien gegen├╝ber Nutzern.

Beispielsweise legt die Batterieverordnung (EU) 2023/1542 eine Unterteilung in Batteriearten wie z.B. Ger├Ątebatterien, Industriebatterien oder Batterie f├╝r Elektrofahrzeuge fest. Weitere Regelungen betreffen die Einf├╝hrung eines digitalen Batteriepasses, Ziele f├╝r die stoffliche Verwertung beim Recycling von Altbatterien und einen Mindestgehalt an recycelten Inhaltsstoffen zur Verwendung in neuen Batterien.