Compliance Adhoc Beratung

Sie benötigen schnelle und unbürokratische Beratung rund um Ihre Product Compliance? Wir beraten Sie professionell und flexibel telefonisch oder in einem Online-Meeting. Unsere Compliance Adhoc-Beratung ist vielleicht genau die schnelle Unterstützung, welche Sie benötigen, um Ihr akutes Compliance-Problem zu lösen. Wir helfen ganz flexibel weiter - wo auch immer Sie gerade sind!

Jetzt Adhoc Beratung beauftragen

Neue Compliance-Leistungen

Seit dem 1. September 2020 haben wir nicht nur einen neuen Namen. Denn Sie als Kunde sollen auf ganzer Linie von unserer Neuausrichtung profitieren. Wir haben unser Leistungsportfolio um neue Leistungen erweitert.

Jetzt entdecken

Wir helfen Ihnen

Die Liste der gesetzlichen Auflagen beim Verkauf von Produkten ist sehr lang und, abhängig von der Art der Ware, individuell. Wir helfen Ihnen, im nationalen und internationalen Compliance-Dschungel den Überblick zu behalten.

Compliance Unterstützung annehmen

Starke Unternehmensfamilie

Zusammen mit unseren Schwesterfirmen take-e-way und get-e-right bietet unser starker Firmenverbund Ihnen die gesamte Palette der Product Compliance aus einer Hand. Verlassen Sie sich darauf.

Erfahren Sie mehr über unsere Expertise!

trade-e-bility GmbH:
Marktfähigkeit für Ihre Nonfood-Produkte

Die trade-e-bility GmbH (ehemals TMK Retail Service & Consulting GmbH) ist ein Unternehmen, welches 2014 gegründet wurde. Die trade-e-bility GmbH bietet für Hersteller, Einführer und Händler externes Qualitätsmanagement für Nonfood-Produkte an. Ziel ist es, den Herstellungs- oder Einkaufsprozess aktiv zu begleiten und alle Aspekte der Marktfähigkeit mit abzuprüfen. Dadurch sind die Kunden der trade-e-bility GmbH weitestgehend vor Abmahnungen geschützt und können erfolgreich und fokussiert neue Kunden und Geschäftsfelder erschließen. Die trade-e-bility GmbH ist unabhängig von Prüfinstituten, verbindet langjähriges Knowhow mit modernem Prozessmanagement und versetzt den Kunden somit in die Lage, Produktkonformität zu niedrigen Preisen herzustellen.

Nonfood-Produkte rechtssicher verkaufen

YouTube-Video-Preview

Neuigkeiten

Gefälschte CE-Kennzeichen auf China-Exportprodukten

Die Bundesregierung weist darauf hin, dass das "Anbringen von Kennzeichnungen, Zeichen oder Aufschriften, deren Bedeutung oder Gestalt von Dritten mit der Bedeutung oder Gestalt der CE-Kennzeichnung verwechselt werden kann" per Verordnung untersagt sei. Nur Produkte, die ein korrekt abgebildetes CE-Zeichen tragen, dürfen in die EU eingeführt werden.

Weiterlesen

Zoll schickt mangelhafte Masken zurück in die Türkei

Bei der Kennzeichnung von Produkten werden leider zu häufig Fehler begangen, die zu einem Einfuhrstopp führen. Das Tragische dabei ist, dass eine falsche Kennzeichnung nicht unbedingt auf schlechte Produkte schließen lässt. Hier entstehen durch Unwissenheit oder Fahrlässigkeit des Importeurs hohe Kosten durch zusätzliche Lagerhaltung, Nacharbeiten und Terminüberschreitungen.

Weiterlesen

Leitfaden über die gegenseitige Anerkennung von Waren

Werden Verbraucherprodukte wie zum Beispiel Bedarfsgegenstände konform in Deutschland in Verkehr gebracht, so gibt es die Möglichkeit, durch eine „Erklärung der gegenseitigen Anerkennung“ diese auch in anderen EU-Staaten zu vermarkten.

Weiterlesen


Partner

Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr. Rufen Sie uns einfach an!