Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme - nur noch 20 Plätze verfügbar.
Product Compliance Workshop - München, 28. - 30.06.2022

Themen: EU Kennzeichnung, EPR, WEEE, BattG, VerpackG, CE, SCIP, EPREL, RoHS, REACh, PoP, PAK, Zoll und vieles mehr.

×

RoHS: EU-Initiative zur umgreifenden Änderung der RoHS-Richtlinie im Rahmen des "Green Deals"

Hersteller, Importeure und andere betroffene Wirtschaftsakteure sollten die weitere Entwicklung gut im Auge behalten, da sich erhebliche Änderungen für die Anforderungen an Elektroprodukte ergeben können.

Anfang dieses Jahres wurde seitens der EU-Kommission eine Initiative zur Vereinfachung der Anforderungen nach der RoHS-Richtlinie 2011/65/EU angeschoben. Die Initiative will die RoHS-Ziele in den Kontext zu den Zielen der Kreislaufwirtschaft, der Nachhaltigkeit von Produkten und den Null-Schadstoff-Aktionsplan bringen. Sie beinhaltet deshalb verschiedene weitreichende Optionen, von der Beibehaltung des Status Quo bei gleichzeitiger Überarbeitung der dazugehörigen FAQs bis hin zur Aufhebung der RoHS-Richtlinie und Aufnahme ihrer Bestimmungen in die REACH-Verordnung. Auch soll ggf. die Marktüberwachung angepasst bzw. reformiert werden.

Hersteller, Importeure und andere betroffene Wirtschaftsakteure sollten die weitere Entwicklung gut im Auge behalten, da sich erhebliche Änderungen für die Anforderungen an Elektroprodukte ergeben können.

Sie können sich zudem noch bis zum 02.06.2022 an der öffentlichen Konsultationsrunde mit eigenen Beiträgen beteiligen. Den Zugang finden Sie hier.

trade-e-bility informiert Sie über anstehende Änderungen in der Gesetzgebung für Elektroprodukte, ermittelt die jeweilige Betroffenheit und unterstützt Sie bei der Umsetzung relevanter produktspezifischer Anforderungen.

Für Fragen dazu steht Ihnen unser Beratungs-Team gerne unter 040/750687-300 zur Verfügung.

Michael Dierkes
Kontakt

Diplom-Volkswirt Michael Dierkes
Sales Manager

Tel.: 040/75068739-7

beratung@trade-e-bility.de