Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme - nur noch 20 Plätze verfügbar.
Product Compliance Workshop - München, 28. - 30.06.2022

Themen: EU Kennzeichnung, EPR, WEEE, BattG, VerpackG, CE, SCIP, EPREL, RoHS, REACh, PoP, PAK, Zoll und vieles mehr.

×

Neue Ökodesign-Rahmenverordnung in Vorbereitung

Als mögliche Produktzielgruppen sind Elektronikartikel, Textilien, Möbel, Stahl, Zement und Chemikalien genannt. Hersteller oder Einführer sollten die weitere Konkretisierung der neuen Rahmenverordnung verfolgen oder aktiv bis zum 07.06.2022 eine Rückmeldung an die Kommission senden.
Weiterlesen

EPR & Product Compliance: Workshop vom 28.-30.06.2022 in München

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme an unserem EPR & Product Compliance Workshop vom 28. bis 30.06.2022 in München zum Early Bird Tarif. 40 Plätze stehen zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie im Mövenpick Hotel München Airport persönlich begrüßen zu dürfen. Die Themen umfassen ElektroG (WEEE), BattG, VerpackG, CE, SCIP, EPREL, RoHS, REACh, PoP, PAK, Marktüberwachung, Zoll, Kennzeichnung in Frankreich/Italien und vieles mehr. Sie haben umfassend Gelegenheit, Ihre Fragen und Probleme mit unseren Experten zu besprechen und mit anderen Herstellern und Händlern ins Gespräch zu kommen. Hier finden Sie das Programm und die Anmeldung:
Weiterlesen

Produkte von Wettbewerbern auf Online-Marktplätzen sperren lassen

Wie Rechtsanwalt Johannes Richard von unserem Partner Internetrecht Rostock berichtet, sind Online-Marktplätze unter anderem aus der Markt­überwachungs­ver­ord­nung verpflichtet, den Vertrieb nicht verkehrsfähiger Produkte zu unterbinden. In diesem Zusammenhang setzt sich RA Richard detailliert mit dem Thema „Nicht verkehrsfähige Produkte von Wettbewerbern bei Amazon melden und sperren lassen“ auseinander.
Weiterlesen

UKCA: Achtung, CE-Zeichen verliert ab 1.1.2023 seine Wirkung

Wer Produkte im Vereinigten Königreich in Verkehr bringen will, muss spätestens dann neben dem Anbringen des UKCA-Logos auch eine Konformitätsbewertung gemäß der geltenden britischen Produktgesetzgebung durchführen und eine UKCA-Konformitätserklärung erstellen.
Weiterlesen

Regeln für nicht CE-kennzeichnungspflichtige Produkte werden verschärft

Für dieses Jahr ist geplant, auch die Regeln für nicht CE-kennzeichnungspflichtige Produkte zu verschärfen. Davon betroffen sind dann auch Trivialartikel und nicht-elektrische Produkte wie Möbel, Textilien und einige rein mechanische Produkte.
Weiterlesen

Inspektoren sollen Verbraucherprodukte auf gefährliche Stoffe prüfen

Auf diese Weise kann jedes Produkt auf mehrere REACh- oder POP-Anforderungen hin kontrolliert werden, was den Umfang der Kontrollen erweitert und den Schutz der EU-Bürger und der Umwelt verstärkt.
Weiterlesen

EPR & Product Compliance Workshop – Jetzt Early Bird Vorzugspreis sichern.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme an unserem ersten EPR & Product Compliance Workshop vom 03. bis 05.05.2022 in Frankfurt/Main zum Early Bird Tarif. 40 Plätze stehen zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie im schicken Flemings Hotel wiederzusehen und persönlich begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie das Programm und die Anmeldung:
Weiterlesen

REACh/SVHC: EU-Initiative zur Verbesserung der Stoffsicherheitsbewertungen beschleunigt Aktualisierungen im Chemikalienrecht

Schadstoffregulierungen gibt es in der EU z.B. mit der REACh-Verordnung (EG) 1907/2006. Sollte es der Kommission gelingen, das Beurteilungsverfahren für neue Stoffe zu optimieren, ist damit zu rechnen, dass sich Entscheidungen über die Aufnahme dieser Stoffe in die Liste “besonders besorgniserregender Stoffe” (SVHC) sowie in den Anhang XIV und den Anhang XVII beschleunigen.
Weiterlesen

RoHS: EU-Initiative zur umgreifenden Änderung der RoHS-Richtlinie im Rahmen des "Green Deals"

Hersteller, Importeure und andere betroffene Wirtschaftsakteure sollten die weitere Entwicklung gut im Auge behalten, da sich erhebliche Änderungen für die Anforderungen an Elektroprodukte ergeben können.
Weiterlesen

Die Spielzeugrichtlinie wird überarbeitet – Konsultationsrunde noch bis zum 25.05.2022 offen

Betroffene Wirtschaftsakteure wie Hersteller, Importeure und Fulfilmentdienstleister haben hier Gelegenheit, sich zu positionieren.
Weiterlesen