Pers├Ânliche, vollumf├Ąngliche Online-Schulung zur BattVO
Fit f├╝r die EU Batterieverordnung

Erfahren Sie, welche Anforderungen die neue EU BattVO an Sie stellt und wie Sie in Ihrem speziellen Fall damit umgehen. Sie erhalten umfassende Informationen zur Umsetzung Ihrer Pflichten in Bezug auf Kennzeichnung, Batteriepass, EPR und Sorgfaltspflichten in der Lieferkette.

×
Dokument mit dem Titel GPSR und einem Warndreieck, auf das eine Lupe zeigt
Produktsicherheitsverordnung (EU) 2023/988 verpflichtet
GPSR Risikoanalyse erforderlich

F├╝r fast jedes Produkt verpflichtend: Gem├Ą├č ProdSVO m├╝ssen Hersteller f├╝r die Produkte, die sie in Verkehr bringen, technische Unterlagen erstellen, die auf einer internen Risikoanalyse beruhen.

×
Icon mit Dokument, das unterschrieben wird
Produktsicherheitsverordnung erfordert Verantwortliche Person
EU Verantwortliche Person - Service

Seit dem 16.07.2021 ist es gesetzeswidrig, Produkte mit CE-Kennzeichnung ohne eine Verantwortliche Person in der EU zu verkaufen. Auch die Produktsicherheitsverordnung verpflichtet Hersteller, eine Verantwortliche Person anzugeben.

×

EU Verantwortliche Person f├╝r GPSR

Bereits seit dem 16.07.2021 ist es gesetzeswidrig, Produkte mit CE-Kennzeichnung in der EU ohne eine verantwortliche Person in der EU zu verkaufen. Nach der Produktsicherheitsverordnung, g├╝ltig ab 13.12.2024, ist ebenfalls eine Verantwortliche Person anzugeben.

Amazon hat seine Kunden dar├╝ber informiert, dass im Zuge der neuen Bestimmungen f├╝r die meisten Non-Food-Verbraucherprodukte, die am 13.12.2024 durch die neue Produktsicherheitsverordnung (GPSR) in Kraft treten, auch eine verantwortliche Person in der EU ernannt werden muss (trade-e-bility berichtete, dass Amazon die Erf├╝llung der GPSR fordert).

Bereits seit dem 16.07.2021 ist es gesetzeswidrig, Produkte mit CE-Kennzeichnung in der EU ohne eine verantwortliche Person in der EU zu verkaufen. Produkte mit CE-Kennzeichnung m├╝ssen mit den Kontaktdaten der verantwortlichen Person versehen sein. Nach der Produktsicherheitsverordnung ist ebenfalls eine verantwortliche Person anzugeben.

Die verantwortliche Person fungiert als Bindeglied zwischen H├Ąndler bzw. Hersteller und den Markt├╝berwachungsbeh├Ârden. Zu ihren Aufgaben geh├Ârt unter anderem die Bereithaltung der EU-Konformit├Ątserkl├Ąrung und der technischen Unterlagen f├╝r die nationalen ├ťberwachungsbeh├Ârden ├╝ber einen Zeitraum von 10 Jahren nach Inverkehrbringen des Produktes, die Aush├Ąndigung aller erforderlichen Informationen und Unterlagen zum Nachweis der Konformit├Ąt eines Produktes sowie die Kooperation mit nationalen Beh├Ârden bei allen notwendigen Ma├čnahmen.

Hier finden Sie unseren EU Verantwortliche Person Rundum-Sorglos-Service.

Die Produktsicherheitsverordnung verlangt zudem eine Risikoanalyse, die f├╝r fast jedes Produkt verpflichtend ist. Eine Risikoanalyse k├Ânnen Sie schnell und unverbindlich ├╝ber die trade-e-bility Fast Lane anfragen.

Jetzt Risikoanalyse Fast Lane nutzen! 

Das Beratungsteam von trade-e-bility ber├Ąt Sie gerne unter 040/750687-300 oder beratung@trade-e-bility.de ├╝ber L├Âsungen, mit denen Sie Ihren Verkaufserfolg im Bereich Produktsicherheitsverordnung absichern k├Ânnen.

Schicken Sie uns eine Anfrage!

Treten Sie mit uns in Verbindung

Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 15 Uhr. Kontaktieren Sie uns!

Oliver Friedrichs
Kontakt

Oliver Friedrichs
Gesch├Ąftsf├╝hrer

Tel.: 040/75068730-0

beratung@trade-e-bility.de