Podiumsdiskussion, Tipi am Kanzleramt Berlin
2022 - Die Zukunft der Produktverantwortung - 8. November 2022
×
Auf ins east nach Hamburg und Workshop buchen!
Product Compliance/EPR vom 6. - 8. Dezember

Jetzt Early Bird Tarif nutzen und limitierten Workshop-Platz sichern.

×

Weitere Zusatzstoffe in Tabakerzeugnissen und Liquids als gefährlich eingestuft

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer Veröffentlichung vom 02.07.2021 weitere Zusatzstoffe in Tabaks oder Liquids als gefährlich eingestuft. Darunter auch die Zusatzstoffe Guarkernmehl und Sorbitol. Mit der Einstufung des BfR ist für diese Zusatzstoffe mit einem Verbot zu rechnen.

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer Veröffentlichung vom 02.07.2021 weitere Zusatzstoffe in Tabaks oder Liquids als gefährlich eingestuft. Darunter auch die Zusatzstoffe Guarkernmehl und Sorbitol. Beide Stoffe befanden sich bereits auf der Prioritätenliste zur EU-Tabakerzeugnis-Richtlinie. Stoffe auf der Prioritätenliste sind nach Artikel 6 dieser Verordnung innerhalb von 18 Monaten hinsichtlich ihrer Gefahren zu bewerten. Mit der Einstufung des BfR ist für diese Zusatzstoffe mit einem Verbot zu rechnen.

Wenn Sie Tabakerzeugnisse wie Liquids in Verkehr bringen, sollten Sie die weitere Entwicklung im Auge behalten. trade-e-bility berät Sie hinsichtlich der Produktgesetzgebungen zu e-Zigaretten und Liquids und informiert über gesetzliche Änderungen.

Das Beratungs-Team von trade-e-bility steht Ihnen gerne unter 040/750687-397 oder beratung@trade-e-bility.de für Fragen zur Verfügung.

Michael Dierkes
Kontakt

Diplom-Volkswirt Michael Dierkes
Sales Manager

Tel.: 040/75068739-7

beratung@trade-e-bility.de